Homepage Metatalk

Maschine für Kontakte

Wussten Sie schon?

Ich wusste es bis vor kurzem nicht. Es gibt „Kontaktpartys“, „Kontaktgeneratoren“ und „Kontaktmaschinen“.

Das sind keine Geräte, die man neben Stabmixer und Kaffeemaschine im Elektroeinzelhandel bekommt. Das sind Maschinen der Moderne.
Gehen wir davon aus, dass diese Veranstaltungen ihren Zweck erfüllen und allen Teilnehmenden viel Freude ob der vielen neu gewonnenen Kontakte machen. Aber jetzt mal ehrlich: Maschinen?
Fassen wir zusammen: Kontakte werden heutzutage maschinell erzeugt. Massenproduktionsmäßig. Der menschliche Kontakt wurde kapitalisiert, maschinisiert, automatisiert, optimiert und ökonomisiert. Man/frau hat heute keine Beziehung mehr. Man hat Kontakte nach dem Kompetitivprinzip: „Ich habe 200 Kontakte mehr als du. Vollpfosten!“ Facebook ist der Ausbruch aus dem Digitalghetto in die reale Welt gelungen. In Zeiten, in denen im Schnitt jede zweite Ehe geschieden wird und 90 Prozent aller Beziehungen scheitern ist das Herausragende am maschinell generierten Kontaktkoller die eklatante Beziehungslosigkeit.

Die Sucht nach sozialer Anerkennung hat vollends die Beziehungsfähigkeit verdrängt. Eh, Alter, mein neuester Kontakt ist Hui Woo aus China! Keine Ahnung, ob das der Axtmörder von Shanghai ist oder der aktuelle Friedensnobelpreisträger – aber hey, Alter, aus China! Und was hast du zu bieten? Kein‘ Chinesen, dafür vier Mexikaner. Vier Mexe gegen einen Chinamann, nicht schlecht, Alter.

Ach, und jetzt sind Sie mir böse, weil ich ausschreibe, welch Geistes Kind hinter dem munter tobenden narzisstischen Kontaktwahn steckt?
Kontakte sind das neueste Zeitgeistsymptom unserer galoppierenden Beziehungslosigkeit, die mit einer digital keineswegs verursachten, sondern lediglich vom Digitalismus verstärkten Sprachlosigkeit einhergeht. Wir können kontakten, aber wir können keine fünf harmonischen Sätze zum Beispiel mit unserem Pubertier wechseln. Und daran soll allemal das Pubertier schuld sein? So zumindest lautet die Rechtfertigungshypothese der Beziehungsindolenten. Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose schuld.

Wann haben Sie das letzte Mal fünf Minuten normal, vorwurfs- und eskalationsfrei mit einem Menschen über Menschliches (nicht Wetter, Beruf oder Sport) geredet? Schon länger als zwei Wochen her? Sie liegen im Schnitt, nein, besser: Voll im Trend! Wie geil ist das denn? Wir haben keine Beziehungen, wir haben Kontakte.

Kommentar abgeben: