Homepage Metatalk

Archiv für die Kategorie 'Präsentation'

Präsentationstorpedos live entschärfen

Dienstag, 11. September 2012

Es war einmal eine böse Fee, die sagte: „Du übertreibst in Deinen Büchern immer so. Solche schlimmen Dinge passieren in der Realität nie!“ und dabei dachte sie vor allem an die Kathastrophen, die Präsentatoren (angeblich) auf der Bühne immer wieder  passieren. Das finden sie auch?

Dann lesen Sie mal, was mir eine Freundin gestern schrieb:

„Gestern Abend viel an Dich gedacht, bei einem Speaker Event hier in K. Full House, bis auf den letzten Platz ausgebucht. 5 Minuten vor Beginn ging der Beamer ein wie eine Primel.  Ein riesiger, professioneller Beamer. Präsentationstorpedo pur. Ich konnte über einen Bekannten, der sein Büro 5 Minuten von dort hatte, einen Ersatzbeamer besorgen, die erste Sprecherin musste  allerdings ohne Slides sprechen.

Als der nächste dann dran kam, klappte die vorige Sprecherin sein Notebook zu, alle Einstellungen weg, wir mussten die Pause vorziehen. Gau, Gau, Gau. Er war dann sehr gut, trotzdem, aber ich im Publikum habe gelitten. War dann noch eine gute Veranstaltung, aber die Veranstalter wankten gegen 2.00 Uhr morgens – sie mussten auch noch alles aufräumen, war in einem Rathaussaal – erschöpft von der Location. Insofern also warst Du und Dein Buch in unseren (meinen) Gedanken. Ich habe allen gesagt, dass das zeigt, ob ein Sprecher gut ist  und dann improvisieren kann.“

Sie wollen das auch können?  Hier naht die Hilfe!

Cornelia Topf: Präsentationstorpedos entschärfen

Michael Moesslang: So würde Hitchcock präsentieren